Infos & Facts zum Piano & Keyboard spielen lernen bei O-Key.

Aufzählung von Fakten beim Keyboard spielen lernen

Der Lehrplan

Der O-Key-Lehrplan beinhaltet garantiert und restlos alles, was es braucht, um von Null aus in einen routinierten und technisch erfahrenen Tastenspieler verwandelt zu werden. Als echter Anfänger beginnst Du bei O-Key mit dem Keyboard spielen lernen bzw. im Klavierspiel am besten ganz vorne mit dem ersten (obersten) Video in L1 (Level 1 – Pre) und steigerst Dich dann allmählich bis L5 (Level 5 – Profi)… Lehrvideo für Lehrvideo… Step by Step. Der O-Key-Lehrplan ist inzwischen so umfangreich, dass Du für die vollständige Nutzung aller Videos bereits Jahre benötigen könntest. Und weil bei O-Key ständig neue Videos hinzu kommen, wirst Du auch darüber hinaus immer wieder neuen Input angeboten bekommen. Doch Du musst natürlich nicht zwingend sämtliche Videos nutzen.
Einen etwas gehobenen Einstiegspunkt fürs Klavier (sofern Noten-Vorkenntnisse vorhanden sind) bilden in Level 3 die “Piano-Start”-Videos 1 bis 10. Dennoch muss hier gesagt sein, dass der Hauptteil des gesamten Lehrplans (wohl 90%) nicht dem Piano, sondern dem Keyboard gewidmet ist. Der Lehrplan von O-Key entspricht vornehmlich dem eines vollumfänglichen Keyboardkurses. Das Klavier lernen soll bei O-Key lediglich eine optionale Zugabe sein.
Übrigens erkennst Du in jedem Level (immer rechts neben jeder Videobeschreibung) anhand der farblichen Markierung, ob das Video eine Relevanz für Keyboard, für Piano oder für Beides besitzt.

Level 1 – Pre – Das Level 1, der hochwirksame Einstieiger-Crashkurs mit über 20 Lehrfilmen, beinhaltet aufeinander aufbauende Lehrvideos, abwechslungsreiche Playalongs, ein animierendes Kurzformatvideo (KF-Video) und ein Quizvideo zum Level-Abschluss. Inhalte sind beispielsweise erste einfache Lieder, gezielte einhändige und beidhändige Übungen zur Koordination, vorübergehende Nutzung des Farbsystems, die Tastenhilfe und natürlich die genaue Erklärung aller nötigen Basics. Als Beginner absolviere diese Videos optimalerweise der Reihe nach von oben nach unten. Ob Du nun Keyboard oder Klavier spielen lernen willst, als absoluter Anfänger ist Dein Einstiegspunkt in jedem Fall hier im Level 1.
♫♫♫ Jetzt auf Youtube gratis reinschnuppern und ungekürzt ansehen:
3 Lehrvideos + 1 riesiges L5-Technikvideo + 1 KF-Video (Nachspielvideo)
3 Playalongs (Mitspielvideos)

Level 2 – Startup – Hier beginnt Dein eigentliches Keyboard spielen lernen, wie es typischerweise auch an örtlichen Musikschulen gestartet würde. Noch spielst Du am Keyboard hier in L2 mit einer vereinfachten linken Hand ausschließlich Single Finger Chords (SFC) und alle Lieder und Übungen fast ausschließlich mit weißen Spieltasten (Tonart C-Dur), doch nutzt Du bereits auch diverse Keyboardfunktionen wie Fill-Ins, Transpose oder Dualvoice. Im Level 2 triffst Du außerdem auf sogenannte Pflichtvideos, welche unbedingt (!) absolviert werden sollten, um ein effizientes Vorankommen im Keyboard-Kurs zu gewährleisten.
Pianospieler absolvieren dieses Level überwiegend im “Durchflug”, vor allem der vielen wichtigen Musiktheorie (Notenlehre) wegen oder manch anderer Basic-Infos. Achte als Pianospieler dabei auf Piano-relevante Videos mit roter Kennzeichnung, worauf wir Dich ja bereits oben hingewiesen haben.
Auch in L2 gibt es zusätzlich zu vielen Lehrvideos zugehörige Bei-Videos zum Mitspielen, die sogenannten Playalongs, stets erkennbar am grünen Playalong-Videothumbnail und immer unterhalb des zugehörigen Hauptlehrvideos. Auch KF-Videos, erkennbar am gelben KF-Videothumbnail sind hier bereits anzutreffen.

Level 3 – Advanced – Hier im Level mit den zahlenmäßig meisten Lehrvideos erreichst Du am Keyboard bereits einen publikumstauglichen Spielgrad und glänzt mit fundiertem technischen und auch musiktheoretischen Wissen. Akkorde werden in den Keyboard-Songs mit Deiner linken Hand nun bereits als richtige Griffe (Multifingertechnik) gespielt und auch vom Aufbau her verstanden. Und auch in der rechten Hand beginnst Du ansatzweise das mehrstimmige Spiel, was sich in den folgenden Leveln noch weiter steigern wird. Notenspiel ist für Dich inzwischen fast schon zur Routine geworden, und das nicht nur in C-Dur. Technisch nutzt Du ausgiebig die Registration-Speicher und weitere Technik Deines Keyboards, spielerisch machst Du sogar schon Bekanntschaft mit dem gefürchteten Bass-Schlüssel, der besonders im Klavierspiel wichtig ist. Du bist damit an einem relativ mittigen Punkt im Keyboardkurs angelangt, wobei es nach oben hin natürlich niemals Grenzen geben wird.
Übrigens, maximal bis Ende L3 ist der O-Key-Lernkurs für den Einsatz typischer Einsteigerkeyboards mit normaler Ausstattung ausgelegt. Der von Niño demonstrierte brachiale Keyboardsound in den vielen Lehrvideos, Playalongs und ganz besonders auch KF-Videos, wird Dir recht bald Lust auf ein Profikeyboard machen…
Am Klavier setzt Du hier in L3, beginnend beim Video “Piano-Start 1” (oben am Anfang von L3), eine solide Basis für die höheren Ziele an diesem Instrument. Genau hier steigst Du daher im Klavier-Tutorial ein, sofern Du bereits etwas Erfahrung im Notenspiel besitzt.
♫♫♫ Jetzt alle 3 kostenlosen Piano-Einstiegsvideos beschnuppern!

Level 4 – Expert – Dieses Level fordert Dich in vielerlei Hinsicht auf etwas gehobenem Niveau. Das Ziel eines professionellen Keyboardspiels, sowie die mögliche Orientierung in Richtung Bühne (falls gewünscht), verlangen von Dir gesteigerten Einsatz am richtigen Instrument. Die Zeiten am Einsteigerkeyboard sind damit vorbei, was spätestens jetzt den Wechsel zu einer gehobenen Instrumentenklasse nötig werden lässt. Auch am Klavier oder EPiano ist der Levelanstieg klar zu spüren und natürlich auch in Deinem Spiel zu hören. Die immer toller klingenden und populärer werdenden Songs, die immer ausgefeilter vorgeführte Technik und natürlich Dein gestiegenes Spielvermögen, werden alsbald den echten Tastentiger in Dir zum Vorschein bringen. Wie immer bei O-Key ist es dabei ganz egal, ob Du aus dem Bereich Keyboard oder Piano bis hierher gekommen bist… die Grenzen zwischen den beiden Instrumenten verschwimmen im Kursverlauf ohnehin zusehends. Daher ist und bleibt es bei O-Key stets freiwillig, ob Du einen oder beide Instrumentalbereiche aktiv verfolgst.

Level 5 – Profi – Hier einmal angelangt kannst Du Dich zurecht einen Tasten-Profi nennen, ganz besonders im Bereich Keyboard! Zum Teil frei ohne Noten spielst Du nun Deine Lieblingslieder, teils auch nach selbst gefertigten Leadsheets, entweder im Keyboard- oder auch im Piano-Modus. Teils beschäftigst Du Dich auch mit den typischen Aufgaben im Bandkeyboarding (Gruppenspiel). Du weißt Bescheid über Harmonielehre und Kadenzen, beschäftigst Dich mit Improvisation und weist auch schon über Soundmodelling mit Synthesizerfunktionen, Multipads, Midifiles, Stylebearbeitung und Recording bescheid. Mit Bewältigung von Level 5 ist bei O-Key also das große Ziel im “Keyboard spielen lernen” und “die Technik beherrschen” erreicht. Die Zukunft am Keyboard nach Level 5 wäre dann wohl Dein eigener, individueller Level 6, um den Du Dich dann wohl ganz alleine zu kümmern weist…
♫♫♫ Jetzt gratis ein 105-minütiges Level 5-Technik-Video (105 Minuten) anschauen!

Abschließende Infos zum O-Key-Lehrplan:

Alle normalen Lehrvideos (nicht die KF-Videos oder Playalongs) enden mit richtigen Hausaufgaben zum hinterher absolvieren, welche je nach persönlichem Zeiteinsatz und Können durchaus Stunden bis Tage beanspruchen werden, ganz so wie das auch in einer örtlichen Musikschule der Fall wäre. Der Hauptkurs findet bei O-Key in L1 bis L3 statt. L4 und L5 behandeln musikalisch weiterführende und technisch tiefergehende Themen, weshalb dann auch ein Instrument mit gesteigerten technischen Möglichkeiten Sinn macht bzw. nötig ist.
Keyboard spielen lernen und nebenbei Klavier spielen ist bei O-Key tatsächlich immer komplett frei einteilbar. Eine Lernreihenfolge oder ein genauer Stoffplan wird in unserem Onlinemusikunterricht nicht vorgeschrieben. Du kannst also einfach zuerst das dran nehmen, was Dir gerade gefällt oder sinnvoll erscheint. Wir empfehlen jedoch, vor dem Wechsel in das Folgelevel zumindest alle Pflichtvideos des aktuellen Levels absolviert zu haben.

3 grundlegende Tipps für Deinen privaten Lehrplan:

Tipp 1: In der Videoliste eines Levels am besten einfach immer von oben nach unten durcharbeiten, um nichts auszulassen und sich behutsam zu steigern.
Tipp 2: Für angenehme Übe-Umgebung sorgen und auch gewisse Pausen einplanen, in denen das Unterbewusstsein das Gelernte verarbeiten kann.
Tipp 3: Nicht am Preis des Keyboards sparen! Bei Billigmodellen verliert man schnell die Lust am neuen Hobby, da Sound und Möglichkeiten nicht zufriedenstellend sein werden.

Videos und Inhalte

Die verschiedenen Videos dieser Online-Musikschule können vollkommen unterschiedliche Spieldauern aufweisen, von 1 Minute bis zu 100 Minuten und mehr. Die Durchschnittsdauer von KF-Videos liegt bei circa 15 Minuten, bei Playalongs oder Laborvideos um etwa 25 Minuten, bei mini-TIPP-Videos bei 1 Minute und bei großen Lehrvideos bei ungefähr 35 Minuten. Letzteres entspricht nicht grundlos etwa der Lerndauer einer regulären Unterrichtsstunde an Schulen. Alle O-Key-Videos werden in HD-Qualität per Vimeo-Player bereitgestellt, welcher jedem Endgerät (Desktop, Tablet, Smartphone) gerecht wird und zudem die Möglichkeit bietet, Abspieltempo und Streamingrate an die eigenen Bedürfnisse (individuelles Abhörtempo, heimische Internetverbindung) anzupassen. Auf jeder einzelnen Lehrfilmseite (ausgenommen mini-TIPP-Videos) finden sich immer direkt unterhalb des Players die zugehörigen Anhangsdateien als Downloads in Form von PDF-Dateien und ggfls. auch Keyboard-Daten (Registrations, Multipads) oder auch Audios. Zudem findet sich weiter unterhalb ein Kommentarfeld für eigene Postings oder den videobezogenen Austausch der User (O-Keyaner) untereinander. In der Übersicht jedes einzelnen Levels (hier Beispiel des Level 3) werden die Titel und Inhalte aller verfügbaren Videos (ausgenommen mini-TIPPs und Laborvideos) zur Direktwahl aufgelistet. Immer wieder kommen neue Videos hinzu, denn bei O-Key wird ständig Nachschub produziert. Die letzten Neuzugänge, sowie das als nächstes kommende Video und weitere News finden sich im O-Key-Newsblog.

Behandelt wird im Lehrstoff zum Einen die klassische Notenlehre im Detail (Beispiel: Kurzdemo “Notenlehre”), zum Anderen aber auch diverse Alternativen wie das Spielen und Üben nach speziellen Leadsheets ohne Noten (Beispiel: Kurzdemo “I´ll Fly With You”). Aber auch Songsheets mit Lücken, zur gezielten Förderung eigener Musikalität, bis hin zum völlig freien Spiel werden bei O-Key behandelt. Das Keyboard spielen lernen oder das Klavierspielen beginnen Neueinsteiger auch in diesem Kurs selbstverständlich erst einmal mit den typischen, einfachen Anfänger-Liedchen, welche als “klassische Spaß-Hungerphase” nun mal für den ersten Lernerfolg pflichtbewusst absolviert werden müssen. Dies ändert sich mit steigendem Level deutlich, sobald nach und nach populäreres Liedmaterial und andere Schwerpunkte hinzu kommen.

Inhalte unserer großen Lehrvideos

Die “normalen” O-Key-Lehrvideos können allgemein folgende Praxisinhalte umfassen:
– Keyboard spielen lernen und teils Klavier lernen, nach Notenblatt, Leadsheet oder frei
– Songs und/oder kreative Übungen, Traditionals, populäre Songhits, Weihnachtslieder, vom Autor Selbstkomponierte, Auflistung hier: alle Songs bei O-Key
– zunächst einstimmiges Spiel, später mehrstimmiges Spiel, klavierähnliches Spiel, Live Musiker-Jobs, praktische Übungen, Profitipps und “How To Do´s” in Hülle und Fülle…

Folgende Theorieinhalte können in unseren Lehrfilmen enthalten sein:
– allgemeine Musiktheorie
– Aufgabenblätter und Infoblätter (als PDF zum Downloaden und selbst ausdrucken)
– jede Menge Insider-Tipps…

Technische Inhalte können sein:
Bedienung und Programmierung von Tasteninstrumenten und Zubehör
– vielerlei detaillierte technische Erklärungen, klangtechnische Zusammenhänge, teils modellübergreifend
– weitere technische Möglichkeiten für Heimstudio oder Bühne, Einsatz von Peripherie, Equipment, etc…

Lehrvideos können auch noch weitere Inhalte aufweisen:
– Hausaufgaben (am Ende jedes normalen Lehrvideos)
– im Video nicht erwähnte, später hinzu gekommene Zusatzblätter (Downloads)

Nicht jedes Lehrvideo muss zwangsläufig Songs beinhalten, kann aber anderweitige Praxis enthalten, wie zB. praktische Spielübungen. Manche Videos beinhalten viel oder sogar ausschließlich Musiktheorie und Ausfüllblätter. Andere Videos haben mitunter einen eher technischen Schwerpunkt, enthalten möglicherweise aber auch zusätzliche Lieder, Übungen oder Musiktheorie zu einem ganz anderen Thema. Wieder andere Videos enthalten ausschließlich Songs zu einem einzelnen Thema und sonst nichts. Videoinhalte können also thematisch konzentriert oder auch unerwartet abwechslungsreich gestaltet sein… praktisch, technisch oder musiktheoretisch… und häufig mit einer guten Priese Humor garniert 🙂

Inhalte unserer anderen Videos

Playalongs, die neueren KF-Videos, mini-TIPP-Videos, Quizzvideos (immer am Level-Ende) und auch die Laborvideos unseres neuen Technikbereichs “Soundlabor” enthalten keine Hausaufgaben oder Ausfüllblätter. Dafür enthalten sie Demos zum Nachspielen und Anweisungen zum Mitspielen von gehörten und/oder gesehenen Vorgaben, jede Menge Techniktipps, Insiderwissen und mehr. KF-Videos beziehen sich immer auf einen bestimmten, allgemein sehr beliebten Songtitel, Playalongs hingegen festigen spielerisch Inhalte eines zugehörigen großen Haupt-Lehrvideos. KF-Videos und Playalongs sind damit so etwas wie Leckerbissen im Kursverlauf und machen mit ihren abwechslungsreichen Aufgaben für Keyboard und Klavier einfach einen riesigen Spaß. Laborvideos sind rein technischer Natur und zeigen Tricks zur Soundoptimierung und Möglichkeiten zur Bändigung der gewaltigen Keyboard-Technik.

Übrigens: in vielen Videos gibt es immer wieder kleinere und größere Jobs zu erledigen, damit das Lernen nie langweilig wird. Das dabei immer wiederkehrende, markante Pausensignal zeigt dir jedes Mal, wann es wieder soweit ist. Dann heißt es das Video zu pausieren und zunächst den beschriebenen Job zu erledigen…

Technische Voraussetzungen an Dein Keyboard bzw. Piano

Wer noch kein Instrument besitzt, kann sich entweder auf dem Gebrauchtmarkt umsehen oder auf unserer Seite Kauftipps in den ausgewählten Produktempfehlungen stöbern, wo es reichlich wertvolle Produktvorschläge samt Insiderhinweisen zur Anschaffung von für den O-Key-Kurs geeignetem Equipment gibt. Jedenfalls benötigst Du zum Keyboard spielen lernen oder für Deinen Einstieg ins Klavierspiel auf jeden Fall eine taugliche Ausstattung. Gerne berät Dich O-Key bei der Auswahl auch persönlich. Schreibe uns einfach via Kontaktformular. Wir helfen gerne, auch schon vor dem Gebrauchtkauf.

Ob neu oder gebraucht, letztendlich muss das Instrument einige Voraussetzungen erfüllen, damit du im O-Key-Kurs als glücklicher User teilnehmen kannst:

Technische Mindestvoraussetzungen an das Keyboard innerhalb der Level 1 bis 3:

– Spieltasten mit Standardbreite, keine Minitasten wie aus der “Kinderabteilung” (Bontempi & Co…)
– Tastaturgesamtbreite mind. 49, besser 61 Spieltasten, gerne auch mehr (73, 76, 88)
– automatische Akkordbegleitfunktion (Accompaniment) für die linke Akkordhand (Styles, Rhythmen)
– Registration-Speicherplätze: mind. 2 besser 4 pro Bank
– integrierte Anschlagempfindlichkeit (Touch Sensitivity)
– Transpose-Funktion
– integrierte Lautsprecher oder ein Kopfhöreranschluss (zB. hat Tyros keine internen Lautsprecher!)
– originales Keyboardzubehör sollte (auch beim Gebrauchtkauf) nicht fehlen oder notfalls nachgekauft werden: Netzkabelteil, Bedienungsanleitung, Notenständer, Keyboardstativ, Musiker-Hocker

Gesteigerte technische Voraussetzungen an das Keyboard ab Level 4 (empfohlen):

– professionelle Spieltastatur mit Touch Sensitivity (bereits ab L3 empfohlen) und Aftertouch (anzuraten)
– linksseitig Modulationsrad & Pitchbender (Mod- + Pitchwheel) oder Joystick
– Style-Edit-Funktion (Stylebearbeitung)
– Voice-Edit-Funktion (Soundmodelling)
– ausreichend Fußtaster-Steuerungsoptionen (zB. beim Yamaha SX 700/900 oder Genos erstklassig!)

Allgemeine Voraussetzungen an das Klavier/EPiano/Digitalpiano/Hybridpiano:

– Tastaturbreite ab 73, besser 88 Tasten
– gute, gewichtete Tastatur (mind. Hammermechanik), notfalls auch nur leicht gewichtete Tasten (ähnlich Keyboardtasten, jedoch nur für eine gewisse Anfangszeit)
– Sustainpedal (Tonhaltepedal)
– bei elektronischen Pianos wären folgende Funktionen von Vorteil: integriertes Metronom, Transpose, Hall (Reverb), Zweitklang (Dual, Layer)
– zum akustischen Klavier wird zusätzlich ein elektronisches oder mechanisches Metronom oder eine Metronom-App fürs Smartphone empfohlen

Technische Voraussetzungen an Dein Endgerät/Computer

– Desktop-PC, Notebook, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang ab DSL oder schneller. Bei ungewöhnlich schwacher Internetverbindung beachte bitte unsere Tipps in den FAQ
– zeitgemäße und aktualisierte Technik nutzen, sowohl Hardware als auch Software
– eigene Emailadresse (für die Anmeldung/Login)
– PayPal-Account oder eine andere Bezahlmöglichkeit
– PDF-Reader-Software installiert
– Audio-Abhörmöglichkeit: Lautsprecher, Kopfhörer, Stereoanlage… besser: Audio-In des Keyboards
– Farbdrucker

Anmeldung & Login

Bevor Du Dich anmeldest… ganze 9+2 Gratisvideos und deren Downloadanhänge sind ungekürzt und ohne Anmeldung nutzbar:
– die Lehrvideos 1-3 (Tonklang 1, Tonklang 2, Koordination 1) in Level 1
– deren zugehörige 3 Playalongs in Level 1
– die Klavier-Lehrvideos Piano-Start 1, 2 und 3 in Level 3
– das fulminante Keyboard-Technikvideo “MIDI-Multitrackrecording” (Level 5) in Spielfilmlänge (105 Minuten)
– das soundstarke Kurzformatvideo “Elektroverve”

Den Link zu einem weiteren Gratisvideo erhältst Du nach Abo des O-Key-Newsletters.

Zur Nutzung weiterer Videos und Anhänge wird die Buchung eines O-Key-Zugangs notwendig. Wähle Dein passendes Zugangsangebot und fülle das Bestellformular unserer Resellers/Buchungsabwicklers “Digistore24” aus. Nach Buchung erhältst du sofort eine Email mit einer absetzungsfähigen Rechnung und Deine persönlichen Zugangsdaten zu O-Key. Nach Deinem Login in den erfolgt die permanente Freischaltung (Stream) der Videos und Download-Anhänge. Du kannst also den Kurs unmittelbar beginnen. Alle Lehrvideos können nach Login so oft und so lange angesehen und “gespult” und die Anhänge downgeloadet werden, wie gewünscht.
Weil oft gefragt: Downloadanhänge finden sich IMMER DIREKT UNTERHALB DES VIDEOPLAYERS auf jeder einzelnen Videoseite.

Kosten für den Zugang zum Onlinemusikunterricht bei O-Key

Die beste Nachricht gleich vorweg: Personen mit Behinderung erhalten (bei Vorab-Nachweis) stolze 50% Preisrabatt auf die allermeisten O-Key-Angebote! Erste Infos dazu findest Du im gelben Kasten auf unserer Preise-Seite.

Professionell Keyboard spielen zu lernen oder im Klavierspiel einzusteigen war nie günstiger, wie Du auf unserer Preisübersicht vielleicht bereits gesehen hast. Neben niedrigpreisigen Abonnements und ungebundenen x-Tage-Testzugängen bietet O-Key weitere unschlagbare Spezialangebote und Langzeitzugänge. Den lukrativsten Tarif erhält, wer 1 Mal investiert, um dann Ruhe zu haben, zum Beispiel mit dem Für-immer-Zugang oder dem Megaangebot O-KEY-TOTAL.
So oder so… sämtliche Zugangs-Angebote (ausgenommen “PFO-Abo solo”, die 5 Einzel-Level-Zugänge und die Downloadpakete) bieten jeweils vollen Zugriff auf alle Teile des gesamten Kurses zu echten Top-Konditionen! Wähle auf unserer Preisübersicht unter den Abonnements Dein individuelles Zahlungsintervall, welches dann immer zum Ende des Abrechnungszeitraums kündbar ist, oder wähle einen x-Tage-Testzeitraum, um den Kurs erst einmal ausgiebig und zwanglos zu beschnuppern, wie gesagt, stets mit vollem Kurszugang.
Zudem bieten wir Dir mehrere Gratisangebote plus eine Auswahl an PFO-Angeboten für betreuten Unterricht zum Piano und Keyboard lernen.

Hier bleibt garantiert keine Taste trocken, wenn Deinem Geldbeutel die Freudentränen in Strömen davon laufen 🙂

Infos zur PFO, dem betreuten Online-Musikunterricht bei O-Key:

Allen denen ein normaler O-Key-Zugang nicht ausreicht und die lieber mit persönlichem Lehrer-Support Keyboard spielen lernen oder Klavierlektionen erhalten möchten, nutzen bei O-Key die preislich etwas höher liegende PFO (Privatlehrer-Feedback-Option). Gerade Anfänger benötigen oftmals den einen oder anderen Tipp, welche Fehler sie an ihrem Instrument machen, die sich womöglich bereits beim Üben einschleichen. Eine anfängliche Stütze, die sich rechnen kann. Egal ob Keyboard oder Klavier, mit einer PFO-Buchung kannst Du deinen Coach werktäglich befragen, was Du bereits richtig oder vielleicht noch falsch machst. Neben Fragen stellen kannst Du Niño auch Spieldemos zusenden oder sie im Proberaum hochladen und dort mit ihm besprechen. Weitere Details zur PFO findest Du ganz unten auf dieser Seite.

Allgemeine Facts übers Klavier & Keyboard spielen lernen bei O-Key

Dieser Online-Instrumentalkurs legt größten Wert auf Übersichtlichkeit und freie Handhabung, enthält aber nichtsdestotrotz ungewöhnlich detaillierte Erklärungen und Spielanweisungen, wie man von Grund auf nachhaltig Keyboard spielen lernen kann und nebenbei und optional das Klavierspiel ein ganzes Stück weit mitnimmt. O-Key lehnt nah am realen Privatmusikunterricht, zum Beispiel, indem nach jedem Lehrvideo echte Hausaufgaben vergeben werden, wodurch das Üben nicht so einfach vernachlässigt werden kann. Der Kurs bietet nicht einfach nur gehaltlose Ratschläge, wie sie gerne typischen “Nachspielkursen” zu finden sind, sondern umfassende und interessante Inhalte, die das gesamte Spielspektrum am Tasteninstrument abdecken. Dieser Qualität liegt ein lückenloser, ungewöhnlich dicht gepackter, aus 20-jähriger Erfahrung im Privatmusikunterricht heraus entwickelter Stoffplan in Praxis, Theorie und Technik zugrunde, welcher wirklich ALLE tastenspezifischen Facetten abdeckt:

– umfangreiche Übungen für das elektronische Keyboard zum spielen mit Akkorden und immer wieder auch für Klavier (Piano, EPiano, Digitalpiano)
– für Anfänger leicht erlernbare und bekannte Songs, aber auch moderne Hits aus Klassik, Pop, Rock, Oldie, Modern… wohl jeder Stil ist im O-Key-Kurs vertreten
– lehrreiche Ausfüllblätter für Theorie, Technik, Praxis, sowohl für Keyboard als auch für Klavier
– Registrations und einige Multipads zu den meisten in O-Key gespielten plus einer Menge anderer Songs zum freien Download in unserer Files-Base
– interessante Aufgaben schon während den Videos und Jobs nach Anweisung beim häufig wiederkehrenden Pausenzeichen
– abwechslungsreiche Mitspielanweisungen, nicht zuletzt innerhalb der vielen kreativen Playalongs
– ein neuer Technikbereich lädt zum Kennenlernen verschiedener Soundtechniktricks ein: das Soundlabor
– animierende Kurzformatvideos (KF-Videos), welche demonstrieren, wie toll ein Stück in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen klingen kann… zuhören, Noten downloaden, nachspielen!
– eine geballte Ladung an insgesamt 100 mini-TIPP-Videos, die dir so manch wertvolles Tastengeheimnis verraten…
– Hausaufgaben nach jedem großen Lehrvideo, um Kontinuität zu gewährleisten und das Üben nicht zu “vergessen” 🙂
– ein Proberaum und ein Forum, um Infos und Meinungen anderer O-Keyaner einzuholen, nicht zuletzt zu eigenen Audio-Uploads
– PFO, die Privatlehrer-Feedback-Option (siehe nächster Stichpunkt unten), für den direkten Draht zum Musiklehrer

All Dies lässt im Online-Musikunterricht keine Wünsche offen. O-Key ersetzt den Musikunterricht an der hiesigen Musikschule vollständig. Spätestens mit der zusätzlich buchbaren PFO (siehe ganz unten) steht der Kurs quasi auf selber Höhe mit privatem Einzelunterricht beim erfahrenen Musiklehrer, bietet dagegen aber die Vorteile des zeitlich bequemen und persönlich ungezwungenen Lernens in heimischer Umgebung.

Dieser Onlinekurs richtet sich nicht nur an Keyboard- oder Klaviereinsteiger, welche sich ab Level 1 oder 2 durch konsequente Absolvierung aller einzelnen Videos samt Hausaufgaben nach oben spielen möchten. Mit den in darüberliegenden Leveln im Anspruch wachsenden Inhalten spricht O-Key auch Fortgeschrittene an, die ebenso interessante Infos und tolle Insidertipps aus der gesamten Fülle ziehen können.

Da sich dieser Onlinekurs in permanenter Erweiterung befindet, wird es auch künftig weitere Video-Neuerscheinungen geben. Unsere aufwändigen Lehrfilme entstehen aus viel Entwicklungszeit heraus und beinhalten immer viel interessantes Material. Die nutzbaren Inhalte bei O-Key sind längst riesig und halten Anfänger oder Fortgeschrittene garantiert für länger bei der Sache. Das Gelernte kann aber letztlich auch auf käufliches Liedmaterial aus dem Musikhandel angewendet werden, so dass auch über den Kurs hinaus weitergemacht werden kann.

Eine der Zielsetzungen dieser Onlinemusikschule ist es, zunächst fundierte Notenkenntnisse und alle weiteren Basics zu setzen, um später evtl. notenarmes oder gar freies Spiel als Heim- oder Bandmusiker/in mit tiefgreifenden technischen und musiktheoretischen Kenntnissen zu ermöglichen. Eine weitere Zielsetzung ist die Option zur Weiterbildung im routinierten Notenspiel am Klavier (das berühmte “vom Blatt weg spielen”). O-Key ist der Auffassung, dass man BEIDES gemeinsam lernen kann: Klavier oder Keyboard spielen lernen nach Noten UND/ODER das freie Spiel ohne Noten. Der Onlinekurs hat es sich also zur Aufgabe gemacht, das KOMPLETTE Spektrum für Keyboard und Piano abzudecken, wohl als erster Tastenkurs überhaupt.

PFO – Privatlehrer-Feedback-Option

Für noch effektiveres Vorankommen gibt es bei O-Key die PFO, die Privatlehrer-Feedback-Option, welche private Lehrerbetreuung per E-Mail enthält und 35€/Monat extra kostet. Die PFO ist optional und kann entweder zum bisherigen O-Key-Zugang hinzu gebucht oder auch ohne O-Key-Zugang separat erworben werden, dann jedoch ohne Zugang zu den Inhalten. So oder so, wer Klavier oder Keyboard spielen lernen will, entwickelt manchmal die eine oder andere Frage, manchmal sogar besonders viele Fragen 🙂 Und genau solchen Schülern möchten wir unsere PFO nahelegen. Nähere Infos zur PFO gibt es hier.