Willkommen im O-Key-Forum & Proberaum!

Forum-Icon auf Schultafel gmalt

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

"Liedwünsche von O-Keyanern

VorherigeSeite 2 von 2

Hätte noch einen Vorschlag... liebe diesen Song... vielleicht ihr auch!?

Black - Wonderful Life

liebe Grüße Gudrun

Zitat von Gudrun Jedidi am 02/05/2021, 17:52 Uhr
Black - Wonderful Life

DAS könnte es vielleicht werden... ein heißer Song-Kandidat... mal sehen, was noch so reinkommt...

  • Hätte noch einen schönen Song von

Dire Straits... Brother in Arms

Liebe Grüße Gudrun

Bernhard Amtmann hat auf diesen Beitrag reagiert.
Bernhard Amtmann

Wir tanzen Sirtaki von Costa Cordalis

 

One Way Ticket von Boney M

Gruß Peter

Ich hätte noch folgenden Vorschlag

Magnetic Fields Part 2 von JeanMichel Jarre

Viele Grüße Manfred

Hallo zusammen,

also ich habe mal einiges an Liederwünschen zusammengetragen. Es sind

zwar auch Exoten dabei, mir gefallen sie aber. Ganz besonders das Kinderlied von Hubert.........(Lied im Anhang)

    • STYX                          Mr. Roboto     
    • Hubert Kah               Schlaf ein
    • Neil Young                Harvest
    • Howard Jones          Hide and seek
    • Ben                             Irgendwo

So, das war es erst einmal. Ich hoffe, dass ich auch den Geschmack einiger Mitstreiter getroffen habe.

 

Hochgeladene Dateien:

Heyho liebe O-Keyaner,

vielen Dank für eure vielen, nie versiegenden Liedwünsche!
Da waren jüngst ja schon wieder ein paar sehr interessante bis außerirdische Nummern dabei... wohl so manch möglicherweise Passendes. Gut gefallen hat mir zum Beispiel zuletzt "Hide and seek", aber auch "Magnetic Fields".
Von außerhalb des Forums erreichte mich der Songwunsch "Verdamp lang her" (BAP), und mir selber eingefallen ist auch noch "Axel F" (H. Faltermeyer).
Mal sehen, was es als Nächstes wird. Sicherlich ist aber nix ganz Einfaches dabei, bei diesen Letztgenannten.

beste Niño-Grüße an Alle

Achmed Kuckelberg hat auf diesen Beitrag reagiert.
Achmed Kuckelberg

Jawohl, so soll es sein. "Verdamp lang her" ist für unsereins schon eine Herausforderung.....aber wenn´s einfach wäre, dann wären wir auch alle nicht hier 🙂 "Axel F." wird großes Kino für die Fingertechnik sein

Hallo Niño, liebe Keyboardfreunde

Ich als alter Morriconofan wünsche mir den Song "Gabriels Oboe" asu dem Film "The Mission".

 

Müsterchen: https://www.youtube.com/watch?v=VJ2fGJOShME

Hallo Zusammen,

wie wäre es einmal mit einem Song von Santana, z.B.

Europa, Samba Pa Ti, Oye Como Va, Black Magic Woman

VG Manfred

 

Niño Loco hat auf diesen Beitrag reagiert.
Niño Loco

Es sammelt sich langsam viel an hier... gut für mich, große Auswahl zu haben! Ich lese auch immer jeden Beitrag, bitte also nie denken, dass es an mir vorbei geht... versuche nur, meine ohnehin knappe Zeit so gut es geht einzusparen. Was letztlich in ein KF-Video kommt, das entscheiden weniger Geschmäcker, sondern eher Popularität und natürlich auch spieltechnische und musiktheoretische Dinge. Manches ist schön aber nicht machbar, Anderes ist wiederum einfach genug aber musikalisch wertfrei. Sehe (höre) ich dann immer, bevor ich dran gehe. Das nächste KF-Video wird ja "Crocket´s Theme" (aus Miami Vice) beinhalten. Die Wahl fiel darauf, weil es auch im einfachen Level umsetzbar ist, weil es populär ist, weil die Originaltonart einfach ist und weil die Klangausbeute für Keyboarder lukrativ sein dürfte. Fürs Klavier wärs natürlich nix. Wollt das nochmal hier niederschreiben, damit ihr eine Vorstellung davon habt, wie ich Songvorschläge aussiebe. Wirklich hängen bleiben tun dann vielleicht nur noch 20 Prozent...

Hallo Niño,
hab länger nix von mir hören lassen da ich aktuell leider sehr viel um die Ohren habe, Nachlass meines Vaters regeln und und und.... Nun komme ich endlich dazu mal wieder intensiver die Tasten meiner Keys abzunutzen 😉 Liedvorschlag meinerseits ist mir dabei eingefallen: CHARMAINE (Slow Walz) Hast Du Lust Dir den mal vorzunehmen und zwar so, dass man sich keine Knoten die die Finger macht wenn man das klingend hinbekommen will. Weiß allerdings nicht ob das hier im Forum bei den Kollegen so ankommt. Aber vielleichts interessierts ja den Einen oder die Andere (perfekt gegendert oder:-) )
Viele Grüße von der Nordsee
Jens

Hallo Jens,
besten Dank für deinen Vorschlag, welcher (auch wenns nicht grade meine Geschmack ist) seine musikalischen Vorteile aufweist, auch um mehrere Versionen ab Level 2 zur Verfügung zu stellen. Für L2 wäre es bestimmt sogar fingerknotenfrei hinzubekommen. Nun steht der Vorschlag jedenfalls mal hier drin und würde bei Bedarf aufgegriffen werden. Ob und wann das soweit wäre, kann ich dir aber nicht voraussagen, da ich für kommende KFs bereits Ideen habe...
Freut mich übrigens, dass es ein Songvorschlag ist, welcher keinen lästigen Songtext beinhaltet. Das ist nämlich immer eine Riesenarbeit...
Reizthema Gendergaga-Mist:
Bravo! Mit deiner trickreichen Genderung hast du genial jene Klippe umschifft, welche die transgestörten Lebendenthirnten nur all zu gerne als Mittel zum Versenken aller normaldenkenden Schiffskapitäne einsetzen würden. Man merkt also, dass du von der Nordsee kommst! Hier in Spanien bekomme ich aufgrund Sprachhürde nichts von dem Gendermüll mit. Aber wehe, ich treffe mal auf deutschsprachige Gendergagas... oh oohhh! ??
beste Grüße Niño

Jens Hoffmann hat auf diesen Beitrag reagiert.
Jens Hoffmann

Hallo Niño,

ich würde gerne hier meinen Liedwunsch "Charmaine" wieder zurück ziehen. Häng Dich bitte nicht mehr in den Titel rein um hier die "einfachen"Noten vorzubereiten.  Es ist sicher besser und interessanter für Alle, wenn Du dahingehend Deine Zeit für die Musikwünsche der anderen Musikfreunde hier "opferst". So motiviert wie ich bisher auch war bzw. auch noch teilweise bin, so hab ich nun doch festgestellt, dass ich (die 6 steht mittlerweile bei meinem Alter vorn) wohl an meine Grenzen komme und dass nicht mehr schaffe. Das lernen nach den Videos wird für mich leider mehr und mehr zur Quälerei. Da ich mich nun mal den Sus Akkorden und vor allen Dingen den Slash-Akkorden widmen wollte, weil mein Notenmaterial (natürlich auch größtenteils von Dir 😉 ) es fordert. Es ist sicher klasse wie Du das machst und in den Videos erklärst bzw. vormachst. Das ist alles Super !!!und es liegt sicher nicht an Dir (andere kapieren es ja auch) Aber ich habe mir die Videos hierüber immer wieder angesehen und leider immer noch nicht kapiert wie die Logik hinter diesen Akkorden ist, oder wie man sich das irgendwie merken könnte. Obwohl ich sicher viel Musikverständnis habe, werde ich das vermutlich nicht hinbekommen, oder besser gesagt das "humpelt" dann so, dass es keiner hören will 😉 Auch wenn es heißt üben üben üben (das kenne ich nur wirklich zur genüge) so kann üben auch das Gegenteil am Interesse bewirken und frustierend sein. Ich denke ich werde mich jetzt hier wohl eher zurückziehen und mein Abo nicht weiter verlängern sozusagen, "das Handtuch werfen". Ich klimpere dann weiter in meinem stillen Kämmerlein mit meinen paar Akkorden die ich kenne und das muss dann wohl für meine Zwecke ausreichen. Auf jeden Fall hab ich hier so einiges dazu gelernt und dafür danke ich Dir. Ich werde nochmal ein zwei Nächte drüber schlafen. Würde mich im Falle des Ausstiegs aber dann noch offiziell verabschieden. Dies nur erstmal vorab für Dich zur Info.

Danke und herzliche Grüße von der Nordseeküste

Jens

Hallo Jens,

danke dir für deine ehrlichen Worte und dass du mir Arbeit wegen Charmaine ersparen willst. Aber einen Kopf um den Song machte ich mir bislang ohnehin nicht. Es kommen eh die richtigen Vorschläge zur richtigen Zeit, wie alles im Leben. Ich hab dann eh erst mal 2-3 Monate Produktionsstop aufgrund Umzug.

Du schreibst, dass du "die Logik hinter diesen Akkorden" nicht verstehst. Du meinst die sus-Akkorde, oder? Brauch es unbedingt eine Logik? Und was IST diese Logik? Akkordaufbau? Klangnutzen oder Einsatzbegründung? Fähigkeit, sie schnell zu erfassen und zu greifen? Was genau meinst du mit Logik?

Superkurz:
- Erfassen und greifen: Sus-Akkorde greife man ALLE in Grundform! Will ich einen sus4-Akkord, nehme ich Finger 2, bei sus2 Finger 4. ("Gegenteil-Merkbrücke")
- Klangnutzen: Erzeugen einer Spannung, die Auflösung im nächsten Akkord sucht.
- Aufbau: sus4 meint Quarte rein statt Terz, sus2 meint Sekunde rein statt Terz

Ob du hier aussteigst oder nicht... in der Musik steigst du ja eh nie aus... du bist längst infiziert 🙂 Konnte ich dir einen zusätzlichen Drall und manch hilfreichen Input geben, so bin ich bereits glücklich darüber. Ob die 6 oder die 7 vorne dran steht... ob im Kämmerlein oder vor Publikum... solange du Spaß hattest und weiter hast, war und ist NICHTS davon vergebens. Und rechtfertigen brauchst du auch nichts... dein Weg ist dein Weg.

Dies war mal eine etwas philosophische Antwort... aber so hat es mich das Leben gelehrt:
Solange du dich in einer Sache auch nur ein wenig bemühst, wird sie einen Erfolg und Nutzen für dich haben, manchmal früh, manchmal spät. Manchen Nutzen versteht man erst, wenn man die Richtung des Wegs verändert. Einfach ausprobieren!

Wie hat doch der Dalai Lama einst gesagt:
"Widme dich der Liebe und dem Kochen mit wagemutiger Sorglosigkeit."
Und so ist es auch mit der Musik! Einfach machen!! Vor 300 Jahren gabs auch keine Kurse, dafür aber mehr Macher.

beste Grüße
Niño

Hallo Niño,

danke für Deine Antwort. Vielleicht habe ich mich mit dem Ausdruck Logik etwas falsch ausgedrückt. Ich meinte hier eher die Logik für mich. Natürlich haben sämtliche Akkorde ob sus oder Slash ihre absoluten Reize und es ist selbstverständlich dass man diese in sein Spiel mit einbindet. Das würde ich wohl gern können, aber irgendwie komme ich da nicht weiter. Zumal mir das Spiel mit dem "Fingered on Bass" Modus auch irgendwie Probleme bereitete, da ja die Akkorderkennung ganz anders greift als im Fingered oder AI Fingered Modus. Wie man da agiert habe ich bisher ebenfall nicht verstanden, auch wenn ich hier sämtliche Lyrik durchgeackert habe. Es ist ein ganz anderes Spiel als im AI Modus und da ich damit bisher vorwiegend gespielt habe, fällt es mir wohl doppelt schwer mit FoB was vernünftiges zu produzieren. Grundsätzlich hätte ich ehrlichgesagt nicht gedacht, dass mir das Ganze (mit gewissem Schwierigkeitsgrad so ab Ende L3 Anfang L4) doch trotz fast täglichem üben so schwer fällt. Sieht alles leicht aus, gerade wenn man schon an langes Musikerleben hinter sich hat so wie ich,aber eben auf einem anderen meist "notenfreiem" Instrument "Drums" aktiv war. Das vernünftig  umzusetzen ist dann noch mal eine ganz andere Sache. Mal gucken ob da irgendwann nochmal bei mir `ne kleine Taschenlampe in der Birne aufgeht. 🙂

In dem Sinne beste Grüße auf die Insel.

Jens

Hallo Namensvetter (Jens)!
Zwar find ich, dass das hier eigentlich nicht mehr in den Forenbereich "Liedwunsch" rein gehört, aber ich möchte trotzdem noch ganz kurz antworten, dass es mich beeindruckt, wenn ein Schlagzeuger, der ja zuvor nix mit Harmonien am Hut haben musste, plötzlich an einem Keyboard loslegt. Finde ich stark! Das muss eine komplett neue Welt sein, bis auf die Drums-Spur im Keyboard 🙂
Und FoB lebt eigentlich "bloß" von den Akkordumkehrungen. Aber darüber zu reden sollte ein eigener Beitrag im anderen Forenbereich sein, finde ich.
Damit das Thema Liedwunsch hier wieder in die Spur kommt, mache ich hier mal ein paar Liedvorschläge:
- YMCA, Village People
- irgendwas von ABBA... zB. "Gimme Gimme Gimme..."
- irgendwas von ACDC (ja meine ich sogar ernst)
- Smoke on the water, Deep Purple
- irgendwas vom guten alten Elton John
- We are the World
- Wind Of Change von den Scorpions
- irgendwas ausm Bereich Latin, vielleicht VOLARE von den Gipsy Kings ("Voll Haare, oh oh..." :))))  oder den Lambada (Kaoma)
- Kung Fu Fighting
- Just Give Me a Reason, Pink
- nochmal was von Queen

Hoffe, es ist was dabei!
Grüße euch alle
Jens

Jens Hoffmann hat auf diesen Beitrag reagiert.
Jens Hoffmann

Hey Jens,

bei allem Respekt vor deiner Entscheidung, aber nur wegen Problemen bei Sus- und Slash-Akkorden bzw. FoB jetzt in den Sack zu hauen, ist es aus meiner Sicht nicht wert.

Denn ich behaupte mal, dass man jedes Stück auch ohne dieses Zeug wunderbar hinbekommt, zumal man nur für sich selbst oder seinem direkten Umfeld hier musiziert. Keiner wird rufen."Hey, da muss aber ein Sus4-Akkord rein" oder "Mit Fingered on Bass hört sich das aber besser" an.....KEINER!!!! Dies ist wirklich den Profis vorbehalten....und das sollte wohl nicht unser aller Ziel hier sein.

Auch sollte man nicht glauben, in einer klassischen Schule zu sein und Video für Video bis zur Perfektion bestehen zu müssen in einer chronologischen Reihenfolge. Das habe ich bis Mitte Level 3 auch gemacht, aber ab da meine eigenen Ideen mit dem bis dahin Erlernten umgesetzt. Jetzt gehe ich nicht mehr in der Reihenfolge vor, sondern schaue immer das, was mich gerade interessiert bzw. brauche.

Vielleicht solltest du das auch so machen.....dann ist es viel stressfreier.

LG

Klaus Poetzsch und Elisabeth Gräf haben auf diesen Beitrag reagiert.
Klaus PoetzschElisabeth Gräf

Moin Achmed,

sorry für mein späte Antwort. Hatte die letzten Tage viel um die Ohren und konnte hier nicht online sein. Danek für die mitmachenden Worte. Alles wie Du es beschrieben hast ist natürlich auch mir vollkommen klar. Ich sehe es genauso, dass keiner nach den "sus Akk" schrei`n wird. Aber ich habe eben den Anspruch an mich selbst, aber ich denke man muss es sich selbst eingestehen wenn es einem zu schwer fällt weil es ja auch Spass machen soll.  So habe ich das bisher eben auch immer gemacht und nicht so genau auf die Akkorde geachtet, Hauptsache es klingt einigermaßen. Leider fehlt es mir im Moment aber auch etwas an der Zeit täglich intensiv zu proben. Ich spiele "leider" nicht nur für mich sondern muss immer mal wieder regelmäßig Leute unterhalten (aber das geht, wie bisher ja auch, auch ohne Umkehrungen und sus 😉 im Zeitalter der hervorragenden Keyboards mit denen man unterwegs ist. Aber ich denke ich mach mal hier weiter und schau mal, dass ich das irgendwann auf die Reihe bekomme um meinen eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Wünsch Dir weiterhin ganz viel Spass mit der Mucke und  hier bein okey. Nochmal danke für Deine netten Worten.

Bis bald mal wieder.

LG Jens

Hier wäre mein Wunsch ,

An guten Tagen (Johannes Oerding)

https://www.youtube.com/watch?v=CbHeVxjergo

Lg Bernhard

Niño Loco, Klaus Poetzsch und Elisabeth Gräf haben auf diesen Beitrag reagiert.
Niño LocoKlaus PoetzschElisabeth Gräf

ich trage auch einen Wunsch in meinem Herzen, quasi in Memorian möchte ich irgendwann den Titel
Il Silenzio von Nino Rosso (ich weiss, ist alt - aaaaber so schön) spielen können. Keine Ahnung ob das machbar ist.??

Elisabeth Gräf hat auf diesen Beitrag reagiert.
Elisabeth Gräf

Hi Keyrika,
erstmal danke für deinen Liedvorschlag. Wäre sicher spielbar, abgesehen vom Sprachpart dazwischen. Einfache Melodie im 6/8-Tak, gespielt von einer schön verhallten Trompete. Wäre kein Problem. Ob es jedoch den allgemeinen Geschmack träfe? Ich sags ehrlich: meinen nicht... ist mir doch etwas zuuu rustikal, grins.
Derzeit liegen aber sowieso alle Liedvorschläge erstmal auf Eis, da ich mich in nächster Zeit voll auf die neuen Laborvideos konzentrieren werde. Das Labor hat grade oberste Prio...
beste Grüße
Niño

Alles gut Nino, kann ja auch so nach den Noten suchen und dann selber dran werkeln wenn ich mal soweit bin.
Das dauert wohl noch eine gute Weile......
Giggel, "rustikal" find ich klasse, Antiquitäten haben eben auch ihren Reiz.......
Übrigens, die Laborvideos sind eine super Idee. Meinen derzeitigen Favoriten hab ich bereits erkoren obwohl das Video erst am entstehen ist.
3x darfst du raten 🙂 worauf das technische Supergenie gespannt ist.

Keyrika, ich schätze mal, du wartest auf das nächste Video #003. Aber, das wird deine allgemeinen Fragen zu den Registrations eher nicht beantworten, denn in dem kleinen Video wird es nur um die Begriffsdefinitionen gehen, die im Zusammenhang mit Registrations immer so gerne verwechselt werden, nicht mehr und nicht weniger. Deine allgemeine Problematik mit Registrations beantwortet dir eher der gesamte O-Key-Kurs.
Wenn du jetzt aber mal her gehst und deine Technikfrage ganz exakt auf der Soundlaborseite formulierst, dann kann ich ja genau zu DER Frage ein Laborvideo machen...

Hätte mal wieder ein flotten Vorschlag!

Sultans Of Swing (Dire Straits)

LG Bernhard

Rainer Geiger hat auf diesen Beitrag reagiert.
Rainer Geiger

Zwar mag ich den Herrn Knopfler recht sehr,
doch sein Sprechgesang ist am Keyboard doch arg schwer.

🙂

Ne, ernsthaft... die teils gesprochenen Phrasen können auf den Tasten nicht "melodisch eingepackt" werden... unmöglich zu spielen... leider!... denn diesen Song mag ich eigentlich ebenfalls sehr gerne... aber nur zum Anhören 🙂

Morning at seven von James Last

VorherigeSeite 2 von 2