Schreibe jetzt Deinen eigenen Beitrag in unser Keyboarder Forum oder lade Dein Spieldemo im Proberaum hoch!

Keyboarder Forum-Icon auf Schultafel

Poste hier im Keyboarder Forum von O-Key alles, was Dir auf Deinem Keyboarder-Herzen brennt oder verweile hier als Leser und Zuhörer!

Ob Anfänger oder Könner… hier im Forum samt virtuellem Proberaum (Uploadmöglichkeit eigener Audios) treffen sich O-Keyaner zum freundlichen und kollegialen Austausch untereinander. Es dürfen auch wenig perfekte bis experimentelle Postings eingestellt und offene Meinungen eingeholt werden. Hilfe & Motivation werden hier GROß geschrieben! Oder komm´ doch einfach nur zum Quatschen vorbei…

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Masterkeyboard über Midi anschliessen

Nur so als Idee:

Eigentlich könnte man doch ein günstiges Masterkeyboard über MIDI an das „Hauptkeyboard“ anschliessen und dann den gesamten Style und evt Left Bereich auf das Masterkeyboard verlegen. Dann hätte man folgende Vorteile:

  1. Den Right 1,2 und eventuell 3 Bereichen steht die gesamte Tastatur des Hauptkeys zur Verfügung 
  2. Auf dem Masterkeyboard hätte man die gesamte Tastatur für Chord-Erkennung und Left-Voice zur Verfügung 
  3. Orgelbetrieb: Left + Right (1-3) den selben Ton gleichzeitig spielen können. ☺️

Die SX und Genos Modelle bieten ja entsprechende Konfigurationsmöglichkeiten (MIDI Mapping und Splitting-Points inkl Assignments bezüglich Left, Right 1-3).

Interessant wäre auch zu wissen, ob das auch per Bluetooth funktioniert. 

Hat jemand von euch eventuell Erfahrung damit?

@Niño: wäre dieses Thema und auch MIDI eventuell ein Laborvideo wert?

lg, Han

 

Niño Loco hat auf diesen Beitrag reagiert.
Niño Loco

Hi Han,

mit Sicherheit geht das. Aber wozu? Wenn ich anstatt einem günstigen Masterkeyboard einfach ein Einsteigerboard für weniger Geld haben kann, was ich stacke (ober- oder unterhalb zum Livespiel platziere), dann habe ich ja auch meinen Zusatzspielbereich PLUS Sounds (die ein Masterkeyboard nicht bietet).

Zudem haben ja die großen Modelle bereits eine 76er-Tastatur, was für sämtliche Splittingbedürfnisse ausreicht. Da erkenne ich nirgends einen tieferen Nutzen.

Von Bluetooth halte ich aufgrund bekannter Verbindungsinstabilitäten nichts.

Ein Laborvideo wird wohl mangels Bedarf eher nicht infrage kommen.

Aber schön, dass du dir Gedanken machst 😁😉 Falls du einen Nutzen in deinen Überlegungen erkennst, hindert dich nichts, das mal auszuprobieren und im Liveeinsatz zu testen.

Mich persönlich würde es zusätzlich "belasten", auf ein weiteres Key achtgeben zu müssen, es zu programmieren, es für einen Song zu programmieren, es bei einem Gig zu transportieren usw. usf...

Sowas machen eigentlich eher Bandmusiker. Hatte in meinen Band-Zeiten auch schon bis zu 3 Boards gestackt, doch da gehts auch um schnelle Wechsel der Spielbereiche und Vielfalt, was die Einzelgeräte so individuell drauf haben. Sowas braucht´s aber für den Heimgebrauch weniger.

Würde ich mich zuhause unbedingt erweitern wollen, so käme fürs Stacken wohl eher ein Synthi in betracht, der GANZ ANDERE Sachen drauf hat, als ein normales Keyboard. Da lernt man dann auch viel über Klangsynthese...

lG
Ni♫o

Han Jon Theus hat auf diesen Beitrag reagiert.
Han Jon Theus
Richtiger Name: Patrick (Pat), Baujahr 1972, Musiklehrer & Musiker, gelegentlich auch Komponist & Musikproduzent ║ Standort derzeit: Ober-Österreich ║ Motto: Von nix kommt nix, also machen anstatt nur quasseln. ║ Meine derzeitigen Boards: Yamaha Genos & Yamaha PSR-SX700 ║ Zusatzequipment: Synthi Yamaha CS1x, AKG-Kopfhörer, Behringer-Mixer, Alesis Monitore, Zoom HD-Cams ║ Audiosoftware: MuseScore, Steinberg Cubase, Audacity, PSRUTI ║ Bildsoftware: PinacleStudio, PhotoFiltre ║ Telegram: https://t.me/Onlinekeyboardschule ║ https://www.youtube.com/@O-Key ║ https://vimeo.com/onlinemusikschule ║ https://twitter.com/OnlineKeyboard ║ Weitere siehe Footer...

Hi Niño

Danke für Deine Antwort. Der Hinweis, ein günstiges Keyboard anstatt ein Masterkeyboard zu nehmen, finde ich sehr interessant. Ein Synthesizer ist sicher noch besser. Aber dann reden wir wahrscheinlich nicht mehr von günstig 😅

apropos günstiges: derzeit habe ich folgendes Key auf dem Radar 

https://www.ricardo.ch/de/a/1253226698

Falls es dann trotzdem mit dem Genos nicht klappen sollte, kann ich es immer noch mit Cubase Elements verwenden bzw. direkt per USB an meinen PC anschließen.

liebe Grüße , Han

Niño Loco hat auf diesen Beitrag reagiert.
Niño Loco

Fürs Kuh-Base wäre das Controlerboard mit immerhin 61 Tasten sicherlich ganz gut, wobei ich da die 88er-Tastatur bevorzuge, um nicht öfters oktavieren zu müssen...

Han Jon Theus hat auf diesen Beitrag reagiert.
Han Jon Theus
Richtiger Name: Patrick (Pat), Baujahr 1972, Musiklehrer & Musiker, gelegentlich auch Komponist & Musikproduzent ║ Standort derzeit: Ober-Österreich ║ Motto: Von nix kommt nix, also machen anstatt nur quasseln. ║ Meine derzeitigen Boards: Yamaha Genos & Yamaha PSR-SX700 ║ Zusatzequipment: Synthi Yamaha CS1x, AKG-Kopfhörer, Behringer-Mixer, Alesis Monitore, Zoom HD-Cams ║ Audiosoftware: MuseScore, Steinberg Cubase, Audacity, PSRUTI ║ Bildsoftware: PinacleStudio, PhotoFiltre ║ Telegram: https://t.me/Onlinekeyboardschule ║ https://www.youtube.com/@O-Key ║ https://vimeo.com/onlinemusikschule ║ https://twitter.com/OnlineKeyboard ║ Weitere siehe Footer...

Ich habe es mir grundsätzlich so vorgestellt:

Auf Genos unter den MIDI Einstellungen
- Transpose Midi Input = On
- Midi Ch1 Port1 auf Left
- Chord Detect - Port 1 Checked

Und fertig. Das würde ich zumindest so testen: beim Recieve Monitor prüfen ob beim Port 1 jeweils das Lämpchen leuchtet, wenn ich auf dem Zweitkey eine oder mehrere Tasten drücke.

Das zweite Key soll lediglich als Tastenerweiterung dienen. Und das möchte ich halt dementsprechend über das Genos steuern.

Niño Loco hat auf diesen Beitrag reagiert.
Niño Loco

Hi Han!

Also, zu aller erst wünsche ich dir schon mal im Voraus jede Menge Spaß mit MIDI, insbesondere wenn das via USB laufen soll 😁

Des Weiteren erschließt sich mir kein tieferer Sinn deines Vorhabens, wenn man sich im üblichen Bereich des Homekeyboardings bewegt. Ich mein, man kann sich ja mit allem Möglichen unnötig abstressen... aber danach regelrecht zu suchen, läge mir persönlich fern.

Hättest du jetzt ein konkretes Ziel, ein musikalisches Beispiel, das du verfolgst, dann könnte ich das Ganze ja vielleicht noch verstehen. Doch einen eh schön üppig breiten und multisplitbaren Genos auch noch via Masterkeyboard fremdsteuern?? Das kann eigentlich nur Chaos ergeben. Und wenn dann einzelne (oder alle) Midi-Einstellungen noch nicht mal via Registplatz speicherbar sind, dann wird das Ganze unlustig. Wer tut sich das freiwillig an? Bist du Homeplayer oder willst du Han Michel Jarre 2.0 auf die Beine stellen?

Bitte versteh mich jetzt nicht komplett falsch. Ich bin ja ein Befürworter von Experimentierfreude. Aber ohne konkretes Ziel und mit 20 gleichzeitigen Plänen WIRD DAS IN EINEM CHAOS ENDEN, auf dessen "Entfledderung" ich bereits im Vorfeld die Lust verliere.

MIDI-Einstellungen sind am Keyboard GLOBAL, und das sind sie nicht ohne Grund. Die setzt man (im Normalfall) EIN MAL für lange Zeit als sein persönliches Setup auf und verfolgt damit dann im Regelfall auch nur diesen einen Zweck. Wie gesagt im Normalfall. Für andere/wechselnde Zwecke musst du das jedes Mal wieder von Hand umstellen. Willst du das etwa? Suchst du den Aufwand? Natürlich kannst du dein eigenes MIDI-Setup erstellen, es abspeichern und dann glaube ich sogar, dass sich dessen Abruf via Registplatz machen ließe. Aber auch dann frägt sich: WOZU? Wozu weitere Spiel- und Steuerbereiche? Wieviele Hände hast du? 

Auch in anderen Postings von dir dachte ich daher oft: "Warum tut der Han sich das eigentlich an?" Bei allen technischen Möglichkeiten steht (jedenfalls für mich) die Musik und das Spielkönnen weit im Vordergrund, so dass ich mich mit derlei Zeitfressern eigentlich kaum aufhalten möchte.

Ich würde hier auf den Moment warten, in dem du mir einen DAUERHAFTEN SINN deines Vorhabens nennen kannst.

lG
Ni♫o

Han Jon Theus hat auf diesen Beitrag reagiert.
Han Jon Theus
Richtiger Name: Patrick (Pat), Baujahr 1972, Musiklehrer & Musiker, gelegentlich auch Komponist & Musikproduzent ║ Standort derzeit: Ober-Österreich ║ Motto: Von nix kommt nix, also machen anstatt nur quasseln. ║ Meine derzeitigen Boards: Yamaha Genos & Yamaha PSR-SX700 ║ Zusatzequipment: Synthi Yamaha CS1x, AKG-Kopfhörer, Behringer-Mixer, Alesis Monitore, Zoom HD-Cams ║ Audiosoftware: MuseScore, Steinberg Cubase, Audacity, PSRUTI ║ Bildsoftware: PinacleStudio, PhotoFiltre ║ Telegram: https://t.me/Onlinekeyboardschule ║ https://www.youtube.com/@O-Key ║ https://vimeo.com/onlinemusikschule ║ https://twitter.com/OnlineKeyboard ║ Weitere siehe Footer...

Lieber Niño

Weisst Du weshalb den Informatiker (ich bin auch einer davon) nie die Arbeit ausgeht? Die Antwort auf diese Frage lautet: Der Computer ist da um Probleme zu lösen, welche es ohne Computer nicht geben würde. 😂 Und wenn es mal trotzdem keine Arbeit für den Informatiker geben sollte, dann schafft er selber welche (bekannt unter dem Stichwort Bug)….

Ich habe mir nicht nur ein Genos gekauft, weil es für mich persönlich fantastisch klingt usw, sondern weil es auch für mich aus technisch sehr viel bietet (Speicherplatz, Konfigurationsmöglichkeiten etc). 
Ich gebe dir zu 200 Prozent recht: Praktisch gesehen, macht das hier alles null Sinn. Das Keyboard wird nicht besser, ich spiele danach auch nicht besser usw. 

Aber ich möchte es für mich einfach ausprobieren, ob das so funktioniert. Und wenn es funktioniert, dann heisst das auch nicht, dass ich dieses Setup so beibehalten möchte. Es ist eher mein Ego und mein Interesse für gewisse Dinge, welche ich einfach verstehen oder ausprobieren möchte 🤷🏼‍♂️ Und ich bin mir auch bewusst, dass es die meisten hier wahrscheinlich gar nicht interessiert, ob das oder dies möglich ist oder nicht.

Ich möchte damit auch sagen, dass ich mich zukünftig mit solchen experimentellen Beiträgen zurückhalten werde bzw  unser Forum nur noch mit kursbezogene Beiträge nutzen werde.

Ein Feedback , ob es geklappt hat oder nicht, würde ich aber trotzdem gerne geben ☺️

Also in diesem Sinne allen einen guten Wochenstart!

lg Han

 

Niño Loco hat auf diesen Beitrag reagiert.
Niño Loco

Ich muss dir recht geben: ohne Computer war die Welt einfacher und schöner. Und so hart das jetzt vielleicht klingt: ohne Keyboardelektronik waren die Spielkünste der Tastenspieler damals ebenfalls gehobener.

Daher bin ich eher ein Verfechter des Minimalismus, mache aber bei Keyboards eine Ausnahme, bis zu einer gewissen Grenze, die wohl nur Informatiker überschreiten würden 😁😉

Es beruhigt mich auf jeden Fall, dass du dich also wohl auch selbst dabei ertappst, über die technischen Stränge zu schlagen. Daher meine Empfehlung, doch besser zuvor immer den finalen Nutzen zu hinterfragen. Auch kann man viele "Problemchen" am Keyboard meistens dann auch doch irgendwie anders lösen. Auch mein nächstes Laborvideo wird keinesfalls das gesamte Thema voll umreißen, sondern primär einen Trick zeigen, den Aufwand zur Problemlösung zu minimieren.

Du kannst das Forum natürlich dennoch für derlei hochtechnische Anfragen versuchen, doch schätze ich, dass es unserer Community weniger um derlei geht, sondern eher um guten Klang und Spielspaß. Nur ganz ganz Wenige im Kurs interessieren sich rein für die Technik oder verstehen das Keyboard als experimentelle Spielwiese. Auch mir wäre da für Vieles am Keyboard die Zeit zu schade, wenn´s doch einfacher ebenso geht. Und wie gesagt... es geht IMMER auch irgendwie anders...

Han Jon Theus hat auf diesen Beitrag reagiert.
Han Jon Theus
Richtiger Name: Patrick (Pat), Baujahr 1972, Musiklehrer & Musiker, gelegentlich auch Komponist & Musikproduzent ║ Standort derzeit: Ober-Österreich ║ Motto: Von nix kommt nix, also machen anstatt nur quasseln. ║ Meine derzeitigen Boards: Yamaha Genos & Yamaha PSR-SX700 ║ Zusatzequipment: Synthi Yamaha CS1x, AKG-Kopfhörer, Behringer-Mixer, Alesis Monitore, Zoom HD-Cams ║ Audiosoftware: MuseScore, Steinberg Cubase, Audacity, PSRUTI ║ Bildsoftware: PinacleStudio, PhotoFiltre ║ Telegram: https://t.me/Onlinekeyboardschule ║ https://www.youtube.com/@O-Key ║ https://vimeo.com/onlinemusikschule ║ https://twitter.com/OnlineKeyboard ║ Weitere siehe Footer...

Juhuu. Heute eingetroffen. 40 CHF (gebraucht aber dennoch wie neu) 👍☺️

Foto gelöscht um Platz zu sparen 

Niño Loco hat auf diesen Beitrag reagiert.
Niño Loco

Glückwunsch zu dem Schnäppchen. Bin mal gespannt, ob du es auch wirklich dauerhaft und dienlich verwenden wirst. Und ich bin gespannt, ob es mit USB zuverlässige Verbindung bietet, ohne größere Latenzen. Ich hoffe das mal zumindest für dich!

Han Jon Theus hat auf diesen Beitrag reagiert.
Han Jon Theus
Richtiger Name: Patrick (Pat), Baujahr 1972, Musiklehrer & Musiker, gelegentlich auch Komponist & Musikproduzent ║ Standort derzeit: Ober-Österreich ║ Motto: Von nix kommt nix, also machen anstatt nur quasseln. ║ Meine derzeitigen Boards: Yamaha Genos & Yamaha PSR-SX700 ║ Zusatzequipment: Synthi Yamaha CS1x, AKG-Kopfhörer, Behringer-Mixer, Alesis Monitore, Zoom HD-Cams ║ Audiosoftware: MuseScore, Steinberg Cubase, Audacity, PSRUTI ║ Bildsoftware: PinacleStudio, PhotoFiltre ║ Telegram: https://t.me/Onlinekeyboardschule ║ https://www.youtube.com/@O-Key ║ https://vimeo.com/onlinemusikschule ║ https://twitter.com/OnlineKeyboard ║ Weitere siehe Footer...

Danke.

ich gehe die Sache langsam an. Heute konnte ich ein geeignetes Netzteil finden. Nun muss noch ein Gestell her .. immer alles Gebrauchtware 😅

Niño Loco hat auf diesen Beitrag reagiert.
Niño Loco

Viel Glück 🍀und gute Nerven 💗!!

Han Jon Theus hat auf diesen Beitrag reagiert.
Han Jon Theus
Richtiger Name: Patrick (Pat), Baujahr 1972, Musiklehrer & Musiker, gelegentlich auch Komponist & Musikproduzent ║ Standort derzeit: Ober-Österreich ║ Motto: Von nix kommt nix, also machen anstatt nur quasseln. ║ Meine derzeitigen Boards: Yamaha Genos & Yamaha PSR-SX700 ║ Zusatzequipment: Synthi Yamaha CS1x, AKG-Kopfhörer, Behringer-Mixer, Alesis Monitore, Zoom HD-Cams ║ Audiosoftware: MuseScore, Steinberg Cubase, Audacity, PSRUTI ║ Bildsoftware: PinacleStudio, PhotoFiltre ║ Telegram: https://t.me/Onlinekeyboardschule ║ https://www.youtube.com/@O-Key ║ https://vimeo.com/onlinemusikschule ║ https://twitter.com/OnlineKeyboard ║ Weitere siehe Footer...

Danke

😂👍👌

Niño Loco hat auf diesen Beitrag reagiert.
Niño Loco

Wollte nur noch Feedback geben: es funktioniert! Das zweite Key ist über MIDI an das Genos angeschlossen und der Left und Style-Part wird nun über das UMX gesteuert.

Einzig die Left-Hold Funtion klemmt noch. Aber das kriegen wir auch noch hin.

Hab mir noch ein K+M 18880 Gestell mit Traverse gebraucht organisiert.

Damit ist der Thread glaube ich geschlossen.

Vg Han

Niño Loco hat auf diesen Beitrag reagiert.
Niño Loco

Super, freut mich für dich👍und nun viel Freude beim testen und spielen

LG

Jacky

Niño Loco und Han Jon Theus haben auf diesen Beitrag reagiert.
Niño LocoHan Jon Theus
Bin glücklich dass ich den tollen O-Key-Kurs gefunden habe. Seit Januar 2022 dabei, derzeit (11/22) in Level 3 unterwegs. Angefangen mit Yamaha Tyros 1, jetzt ein Genos.

Ein Tip:
Wenn Dir nicht ganz klar ist, wie das mit dem Upload im Proberaum läuft, dann lies zuerst wie der Proberaum funktioniert.

Ein weiterer Tip:
Und falls Dir mal einfach nichts zum Schreiben einfallen will, dann poste doch mal ein paar gute Musikerwitze, just for fun!