Willkommen im O-Key-Forum nebst angrenzendem Proberaum.

Icon des O-Key-Forum auf Schultafel

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Griechischer Wein

Hallo zusammen...

nach langem zögern habe ich mich dazu entschlossen, mal wieder was einzustellen... ist zwar nicht perfekt und vielleicht könnte man noch andere Instrumente einbauen... für Ideen bin ich dankbar... aber ich bin froh, dass ich es so einigermaßen hinbekommen habe... mit diesem Lied verabschiede ich mich in die Sommerpause und wünsche allen eine schöne Sommerzeit

Irgendwann hört man sich wieder... alles Liebe Gudrun

 

 

Hochgeladene Dateien:
Klaus Poetzsch hat auf diesen Beitrag reagiert.
Klaus Poetzsch

Hi Gudrun,

nein, Sommerpause ist für Musikschüler verboten 🙂 Aber wenn du eh schon so im griechischen Sommermodus bist, dann wirst du ja bestimmt noch weiter an deinem an sich gut klingenden Schlager tüfteln. Die Rhythmik an sich isses diesmal übrigens gar nicht in dem Sinne, was du verbessern musst, sondern ein altbekannter Aspekt der Rhythmik: der EINSATZ.

Versuche doch mal deinen ersten Spieleinsatz der rechten Hand am Liedanfang NOCH IM LETZTEN TAKT DES INTROS zu schaffen! Das Lied hat einen Auftakt, und fast immer klingt es dann richtig, wenn man nicht einfach bei der ersten Eins nach dem Intro loslegt sondern schon IM letzten Introtakt.

Davon hängt so viel ab. Deine gesamte nachfolgende Rhythmik könnte daraus lernen und sich in großen Teilen automatisch neuordnen. Vielleicht reparieren sich dadurch auch manche noch zu lange Einzelnoten von selbst...

Bin gespannt, ob du davon noch im Sommer hier berichten wirst, denn dieser wichtige Tipp müsste eigentlich direkt fruchten.

beste Grüße und gutes Gelingen wünscht dir
Niño

Gudrun Jedidi hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gudrun Jedidi

Hallo Gudrun,

schönes Lied vom Udo Jürgens. Gefällt mir gut. Wie wäre es mit Akkordeon? Das könnte gut passen, denke ich.

Schade, dass du dich in die Sommerpause zurückziehst. Ich selbst "kämpfe" gerade an "Flug mit Links" (Ende L 2). Das hat es ganz schön in sich und wird mich noch einige Zeit beschäftigen. Dazu kommt, dass ich jetzt bei dem schönen Wetter schon wieder viel mehr unterwegs bin. Von daher geht es auch bei mir nicht mehr so schnell voran, wie bisher. Aber eine echte Pause, gedenke ich nicht einzulegen

Ich wünsche dir einen schönen Sommer. Bleib gesund.

Herzliche Grüße

Klaus

Gudrun Jedidi hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gudrun Jedidi

Heyho lieber Klaus,
wo genau kämpfst du denn grade beim "Flug mit Links"?
liebe Grüße
Niño

Oh je, Gudrun, du hast die schlimmsten Erinnerungen mit diesem Stück bei mir geweckt 🙂

Letztes Jahr habe ich zum Geburtstag meines Schwagers, ein leidenschaftlicher Griechenland- und Ouzo-Fan, "Griechischer Wein" umgetextet. Da ich mich gerade mit meinem neuen Mikrofon sowie diesem Thema im Keyboard beschäftigte, habe ich daraus ein Geburtstagsständchen gebastelt und es ihm an seinem Ehrentag präsentiert.

Dabei musste ich aber leider feststellen, dass ich überhaupt nicht singen kann, aber das war den Leuten mit immer steigendem Alkoholpegel egal....mir auch 🙂

Trotzdem lade ich meinen Offenbarungseid zur allgemeinen Belustigung einmal hier hoch....ich verziehe mich schon mal zum Schämen in die nächste Ecke 🙂

Hochgeladene Dateien:
Niño Loco und Gudrun Jedidi haben auf diesen Beitrag reagiert.
Niño LocoGudrun Jedidi

"Das Zeuch schmeckt gut und haut echt rein... so muss et sein!"
Lieber Kucki, DAS hat echte Hit-Ambitionen!! Ich kannte dein Werk ja schon. Fand es damals schon geil, find es heute geil und muss auch heute noch herzlich lachen, wie humorvoll das gemacht ist. Einfach knallhart durchgezogen... Einsatz hin oder her... hier gehts um die Aussage... PROST.
Bitte mehr davon!

Achmed Kuckelberg hat auf diesen Beitrag reagiert.
Achmed Kuckelberg

Hallo Kucki,

die große Gesangskarriere wird es wohl nicht, aber deine Interpretation des Songs ist mal richtig gut. 🙂

Hallo Niño,

es gibt da jetzt eigentlich keinen speziellen großen Knackpunkt. Dieses Stück ist einfach etwas aufwändiger einzustudieren für mich.

Zum einen war die Melodie komplett neu für mich. Der Effekt "Alles klar, die Melodie kenne ich" war also schon mal nicht vorhanden. Dann ist es ja auch nicht ganz so kurz und das beidhändige Spielen einer Melodie (auch wenn die Läufe relativ gleich geartet sind) ist ebenfalls neu für mich. Alles nicht schlimm, aber eben doch für mich aufwändiger als andere Stücke. Aber erstens finde ich das Musikstück wirklich schön und zweitens denke ich, dass es mir auch musikalisch viel bringen wird, wenn ich es soweit vollständig - also auch mit Fill Inn etc. - spielen kann.

Ich bin jetzt am Solo angelangt, dann bin ich mit der reinen Melodie soweit durch. Ich übe das mit Style aber noch ziemlich langsam. Dann noch flüssiges Spiel üben, das Tempo erhöhen und die ganzen "Schaltungen" beherrschen. Ach und natürlich auch noch die eine oder andere synkopische Variation spielen. Ich will auf jeden Fall erst weitergehen, wenn ich das hier weitestgehend drauf habe.

Wie gesagt, ich bin jetzt Wetter bedingt auch mehr unterwegs und sitze nicht mehr ganz so oft sooo lange vor dem Keyboard. Aber täglich eine Stunde ist es mindestens - also immer noch ok.

Gruß

Klaus

Niño Loco und Gudrun Jedidi haben auf diesen Beitrag reagiert.
Niño LocoGudrun Jedidi

Hey Klaus,

eine für mich interessante Zusammenfassung deiner Einschätzung und auch Vorgehensweise. Da kann ich ja auch gar nix mehr verbessern. Nur vielleicht noch eine Anregung. Die ersten beidhändigen Melodieverläufe könntest du auch als Sechser-Abstände (Sexten) oder 3-er-Abstände (Terzen) mit einer Hand spielen, indem du 2 Finger runterdrückst, zB. Daumen + kl. Finger bei den Sexten. Das ist jetzt einfach mal eine Idee, um etwas Alternatives zu tun und vll. auch, um auf höhere Level vorzugreifen. Es ist immer gut andere Wege zu kennen. Allerdings geht das nicht immer ohne Weiteres, grade auch in Level 2.

Ansonsten weiter so, du machst das alles schon sehr sehr gewissenhaft, so mit täglich ne Stunde und so weiter. Klasse, da kann wahrlich nix schief gehen. Sicher hast du bereits viele Erfolge zu verzeichnen.

liebe Grüße
Niño

Klaus Poetzsch hat auf diesen Beitrag reagiert.
Klaus Poetzsch