Willkommen im O-Key-Forum & Proberaum!

Forum-Icon auf Schultafel gmalt

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Amazing Grace

Hallo zusammen,

ich habe dann auch die Herausforderung angenommen und mich an " Amazing Grace" herangewagt.

Es hat etwa gefühlte 200 Aufnahmen gedauert bis ich eine halbwegs präsentable Version hier einstellen kann. Am Ende des Stückes habe ich mal wieder eine Note zu lange gehalten 🙈 ohne das was ich vielleicht sonst noch versemmelt habe. Aber hört selber einmal......... Ich freue mich auf Euer Feedback und Verbesserungsvorschläge.

Liebe Grüße Elisabeth

Hochgeladene Dateien:
Niño Loco, Klaus Poetzsch und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Niño LocoKlaus PoetzschJacquelineDirk Rensner

Salü Elisabeth
da hast Du Dir ein wunderbares Stück vorgenommen.
Mir ist aufgefallen, dass die Begleitung recht dominant ist und ich die Melodie fast nicht herausfiltern konnte.
- Das könnte allerdings an meinem Dinosaurier PC samt Lautsprecherboxen liegen und nichts mit Deiner Spielweise zu tun haben.
Vielleicht höre ich darum die Querflöte (oder ähnliches) nur sehr, sehr leise. Dieses Instrument dürfte, nach meinem Gusto ruhig lauter sein.
Dann hab ich noch die Macke, dass mir, für Amazing, die gesungene Version von Lena Valaitis am liebsten ist.
Also warte lieber auf den Kommentar von Nino und weiter Fortgeschrittenen als ich es bin. Gut möglich dass ich falsch liege.

Fründliche Gruess
Erika

Niño Loco, Gudrun Jedidi und Elisabeth Gräf haben auf diesen Beitrag reagiert.
Niño LocoGudrun JedidiElisabeth Gräf

Hallo Elisabeth,

mich freut es, dass du die Akkordgriffe heraus bekommen und umgesetzt hast. Das bedeutet, die Umklapperei von Akkorden ist verstanden. Prima!

Auch gut ist der Sound, abgesehen von (da hat Keyrika recht) etwas leisem Epiano... oder ist es eine "SweetHeaven"-Voice? Auf jeden fall sollte sich die Voice besser durchsetzen können. Die tolle Orgel ist nicht gemeint, die kommt super durch.

An dem letzten Griff deiner rechten Hand, der etwas zu spät einsetzt, möchte ich nun nicht rummeckern... das war sicher nur die Panik kurz vorm Schluss, weil es bis dahin so gut lief... ich schätze das mal so 🙂

Was ich bemängeln würde, das ist in Takt 3 der 3. Zeile, wo du mit rechts einen Am in der 2. U. spielen sollst, ich glaube aber einen F in Grundform erwischt hast. Versehen oder übersehen?

Wichtiger aber wäre es, dass deine normalen Achtel nicht im Triolen-Achtel-Tempo gespielt werden sollten. Bitte verwechsle/gleichstelle diese beiden unterschiedlichen Rhythmikfiguren nicht. Deine Achtel sind also zu schnell, die Triolenachtel sind aber korrekt.

Hoffe, ich konnte dir sinnvoll weiterhelfen.

beste Grüße
Niño

Elisabeth Gräf hat auf diesen Beitrag reagiert.
Elisabeth Gräf

Hallo Elisabeth,

Schön, etwas von dir zu "hören", gut gespielt abgesehen von den kleinen Fehlern die dir Niño aufmerksam gemacht hat  und ich weiss, dass es nicht ohne ist, denn ich habe es auch vor kurzem für mich gespielt 😉

«Ich habe dann auch die Herausforderung angenommen und mich an " Amazing Grace" herangewagt» 👏👏 Finde super nur so kommen wir weiter. "Es hat etwa gefühlte 200 Aufnahmen gedauert..." Ich kenne das Gefühl auch 🤣

GLG

Jacqueline

Niño Loco, Gudrun Jedidi und Elisabeth Gräf haben auf diesen Beitrag reagiert.
Niño LocoGudrun JedidiElisabeth Gräf

Hallo Nino,

klar konntest Du mir sinnvoll weiterhelfen, denn nur mit Hilfe Deiner konstruktiven Kritik kann man ja versuchen seine Fehler abzustellen. Das mit dem F Akkord der ein Am  in der 2 U sein sollte war wirklich ein Versehen.

In der Tat war ich dann auch echt froh das Stück bis zum Ende durchgespielt zu haben so das natürlich der letzte Griff prompt in die Hose ging  😂. Und die Achtelnoten.......uffff.....mit denen stehe ich, warum auch immer, auf Kriegsfuß. In der Theorie weiß ich wie man sie zählt und spielt aber in der Praxis funktioniert das irgendwie nicht immer. Mal bin ich zu schnell und mal zu langsam 🙄. 

Auch Euch liebe Erika und Jaqueline vielen Dank für Eure Rückmeldung. Es ist aufbauend zu hören das andere auch so ihre Schwierigkeiten haben und mitfühlen können (200 Aufnahmen)😄. Ich bin zwar nicht Lena Valaitis liebe Erika, hätte aber auch schon ganz gerne zum Amazing Grace gesungen aber ich glaube das wolltet Ihr nicht wirklich hören 🤣🤣. 

Okay, in diesem Sinne ran ans Werk und weiter üben........

Herzliche Grüße an Alle Elisabeth

 

Niño Loco hat auf diesen Beitrag reagiert.
Niño Loco

Grööl, sing ruhig, wir werdens überleben.
Nein, damit liebe Elisabet wollte ich nur sagen, dass, egal wie immer Amazing gespielt wird, die gesungene Version - aber nur von Lena Valaitis,
hats mir einfach angetan 🙂 und das wird von keinem Key erreicht auch wenn es sehr schöne Arrangements sind. Tja, Frau ist manchmal eigen. 🙂
Ausserdem war ich kurz spicken wie denn das Notenblatt von Nino überhaupt aussieht und bin beim Hin- und Zuhören zum Schluss gekommen: sowas kann noch lange warten bis ich mich daran versuchen werde. Ganz schön schwierig und Respekt, dass Du schon so weit bist in Sachen Key spielen.
Bis das bei mir der Fall sein wird gibt es wohl noch ein paar Stolpersteine die aus dem Weg geräumt werden müssen - sollen - werden........

Niño Loco, Gudrun Jedidi und Elisabeth Gräf haben auf diesen Beitrag reagiert.
Niño LocoGudrun JedidiElisabeth Gräf