Klavier online spielen lernen mit dem Gratisvideo „Piano-Start 3“!

Klavier online spielen lernen? Hier im Online-Keyboard-Kurs? Klar! Und zwar hier mit dem dritten unserer Gratis-Klavierlehrvideos, in „Piano-Start 3“.

Wir bauen unseren Lehrvideobestand ständig weiter aus, seit geraumer Zeit auch für den Bereich Klavier/Piano. Viele Videos sind sowohl für Keyboard, als auch für Piano geeignet und so auch farblich in den Videolisten aller 5 Level gekennzeichnet. Probiere es einfach mit unseren 9+1 Gratisvideos aus!

Wenn dich unsere Lehrfilme überzeugen, dann steige noch heute ein, entweder mit einem Abo, einem x-Tage-Zugang, vergünstigt oder sogar gratis! Auf unserer Angebotsseite findest du alle unsere Angebote und Spezialtarife auf einen Blick. Sicher ist auch etwas für dich dabei! Wir würden uns freuen, auch dich bald bei uns begrüßen zu dürfen!

Downloads zum Video:

Movie Star – vereinfacht (optional)

Movie Star – synkopisch (optional)

Hausaufgaben

Weitere „Must-Haves“ fürs Klavier online spielen lernen.

Vom Übungsheft bis zum Transportschutz an alles gedacht:

Wenn man kein Instrument mit eigener (ausziehbarer) Abdeckhaube erworben hat, das gute Stück aber trotzdem vor Staub, Feuchtigkeit und Sonne schützen will, empfiehlt sich solch eine Stretch-Abdeckung mit Zugschnur. Leicht anzubringen und optisch neutral ist es der wohl günstigste Schutz für ein 88 Tasten großes EPiano, den man bekommen kann. Winziger Nachteil bei derlei Abdeckungen: meist muss man zum Anbringen den Notenständer abnehmen.

„Fingerkraft / Fingerpower“ von John W. Schaum ist eine geniale Heftreihe (in deutsch und englisch), welche sich (wie der Titel schon sagt) dem Aufbau von „Spielkraft“ an den Tasten widmet. Zur Spielkraft gehören Fähigkeiten wie Koordination, Unabhängigkeit, Reaktion, Artikulation, Dynamik und und und. In vielen sehr kurz gehaltenen Noten-Übungen wird dies einem roten Faden folgend professionell und wirksam vermittelt, und nebenbei erwähnt sowohl für Klavier, als auch für Keyboardspiel mit Tendenz zum Piano (keine Übungen mit Akkordautomatik!). Es macht Spaß die einzelnen Übungen zu absolvieren, bis man sich der nächsten widmet. Manche Übungen gelingen sehr schnell, manche brauchen ein paar Stunden oder besser Tage. Auf jeden Fall wenig Aufwand für maximale Wirksamkeit!
Mit diesem aller-ersten Heft (Titel „VORSTUFE“) werden wirklich absolute (!) Basics vermittelt. Die meisten O-Key-Schüler sollten dies überspringen und völlig problemlos schon danach beim Heft 1 oder sogar Heft 2 einsteigen können. Natürlich schadet es beim Keyboard oder Klavier online spielen lernen auch keinesfalls, das Vorstufe-Heft trotzdem mit einzubeziehen, um sein Gewissen zu beruhigen. 🙂

„Fingerkraft 1“ ist das Heft direkt nach dem absoluten EInstiegsheft „Fingerkraft Vorstufe“ und wird wohl für die meisten O-Key-Schüler am Anfang von O-Key-Level 3 das passende Einstiegsheft sein. Wie bereits oberhalb beim Heft Vorstufe erklärt, geht es um den konsequenten Aufbau grundlegender Hand- und Fingerfertigkeiten für alle Tastenmusiker, das Ganze logisch sortiert und in immer weiter steigendem Level. Eine günstige und wirksame Heftreihe, wie Niño im Rahmen seines langjährigen Privatunterrichts definitiv bestätigen kann.

„Fingerkraft 2“ ist die Fortsetzung der oben beschriebenen Heftreihe und für Alle geeignet, die überdurchschnittliche Fingerfertigkeiten fürs Tastenspiel antrainieren wollen…

Wie bereits schon einmal erwähnt, empfiehlt O-Key, bei der Transporttasche (hier für 76er-Tastaturen) nicht zu sparen! Es wäre einfach zu schade, wenn das Instrument nur aufgrund einer mies verarbeiteten Billig-Gigbag auf den Boden kracht. Hinterher ziert das Instrument dann eines dieser typischen Ecklöcher im Gehäuse. Wie oft habe ich (Niño) das bei Bühneninstrumenten sehen müssen?! Nein, Polsterung, Reisverschlüsse, Nähte und Tragegriffe müssen top sein, was bei etwas höherpreisigen Gigbags allermeist auch der Fall ist.

Oben Geschriebenes gilt natürlich um so mehr, je schwerer und breiter (unhandlicher) ein Instrument ist. Das ist bei 88-Tasten-Modellen natürlich meist der Fall, hauptsächlich wegen der gewichteten Tastatur. Zuhause Klavier online spielen oder damit zum Proberaum fahren sind zwei völlig unterschiedliche Hausnummern für ein EPiano! Alleine das Verladen wird ohne Gigbag zum Krimi, gerade bei Geräten mit (noch) wohnzimmertauglicher Optik. Klar, normalerweise zieht man mit solchen Instrumenten ja auch nicht um die Ecken, doch gibt es jede Menge transportable Stagepianos, die zwar fürs Bühnenspiel (on stage) konzipiert sind, aber ebenfalls locker über 10-15kg wiegen. Ohne Schultergurt macht das keinen Spaß mehr… ergo: Gigbag kaufen!

Auf der informativen Kauftipps-Seite von O-Key gibt es noch sehr viele weitere tolle Produktvorschläge plus Ratschläge für die richtige Auswahl deines Equipments!

Kommentare

  1. Wie sag ich es meinem Lehrer?
    Lieber Niño, ich hätte da im neuen Jahr schon einen Wunsch.
    Das Lied Movie Star gefällt mir und ich würde es gerne synkopisch spielen können.
    Wie die linke Hand „gegenschlägt“ hast du bei der Hookline Schritt für Schritt erklärt und nach herausforderndem Üben klappt das in langsamem Tempo.
    Wie die linke Hand aber beim Refrain den Wechselbass spielt, bleibt mir rätselhaft, da der Refrain sehr schnell ist und meine Ohren und Augen dem Tempo nicht recht folgen können. 😉
    Gibt es da vielleicht eine visuelle Hilfe wie da die linke Hand spielt?
    Liebe Grüße Wolfgang

    Permalink
    1. Mojn Wolf,
      wir haben da nichts weiter vorbereitet zu diesem Video… und sind überdies hinaus grade arg im Umbaustress (Studio und Technik).
      Zudem kann ich deinem Anliegen noch nicht so ganz folgen wenn ich ehrlich bin. Hat die linke Hand nicht im ganzen Song die selbe Aufgabe? Wenn ich mich grade richtig aus dem Kopf heraus in den Song reindenke, dann müsste die linke Hand sowohl im Vers als auch im Refrain das Selbe tun. Könntest du das bitte überprüfen und mir etwas Aufwand abnehmen? Falls die linke Hand unverändert spielt, wäre die Antwort zu deinem vermutlichen Anliegen praktisch gegeben (?)
      liebe Grüße
      Niño

      Permalink
      1. Hi Niño, kein Stress. Konzentriere dich auf euren Umbau, damit das alles richtig gut wird. Das ist schließlich die Basis von o-key.
        Die Hookline läuft bei mir jetzt recht gut und ich werde deinem Rat folgen und die selbe Aufgabe der linken Hand auch für den Refrain anzuwenden versuchen.
        Hab mich wohl etwas zu „geschwollen“ ausgedrückt. Mit visuell meinte ich eigentlich ein Notenblatt, wo man nicht nur die Noten der rechten Hand sieht, sondern auch die der linken Hand.
        Mit beiden Augen, sprich beiden Noten, sieht man besser, dachte ich mir halt. *lächel

        Euch gutes Gelingen beim Umbau und liebe Grüße – bis denn Wolfgang

        Permalink
        1. Oki doki 🙂
          Was Noten betrifft: ursprünglich waren sogar die optional downloadbaren Blätter nicht geplant und nachträglich hinzu gekommen. Wir dachten uns, dass es grade die Herausforderung sein soll, alles frei aus dem Video zu ziehen…

          Permalink
          1. Grins. Lieber Niño.
            Ja – es ist eine Herausforderung. Aber es ist zu schaffen und das ermutigt mich sehr.
            Lieber Gruß bei Schnee – und Sauwetter
            Wolfgang

            Permalink
          2. Jap, eben, so ist das… Herausforderungen sind zum Annehmen da… auch bei Schnee und Sauwetter… sonst wären wir ja keine Musiker und Radfahrer, sondern Strauße und Politiker *grins* Wünsche dir gutes Gelingen!!

            Permalink
  2. ….sodele, jetzt habe ich das Ganze Video durchgearbeitet. Wie ich den Song gehört habe, war ich mir sicher, den schaffe ich nie. Jetzt bin ich ein ganzes Stück voran gekommen und ich bin mir sicher, den schaffe auch ich.

    Wo es noch fehlt, das ist das Zusammenspiel von linker und rechter Hand, das braucht noch ganze Menge Übung. Bin aber zuversichtlich, da ich von gestern auf heute schon eine Besserung merke!

    Auf geht`s zum Üben. Viel bringt aber, wenn man schon mal den Keyboardkurs gemacht hat, es ist eine große Erleichterung! GlG von mariele

    Permalink
    1. Sodele 🙂 (fängst du Badisch an?)
      Ja, die gute alte Koordination (insbesondere rhythmische Koordination) ist doch immer wieder ein Thema… ich kann´s direkt von hier aus nachvollziehen. Wenn man die Videos zuvor alle durch hat, fällt einem das natürlich leichter, richtig… denn dann hat man einen Grundstock an Koordination gelegt. Links-Rechts-Beid-Sprechen kann hier auch noch viel zum Erfolg beitragen. Der Rest ist dann Übung im weiteren Online-Keyboardkurs! (bzw. Klavierkurs)
      Grüßele 🙂
      Niño

      Permalink
      1. ….tja, ist sodele badisch??? Sagt man bei uns aber auch, vielleicht ein allgemeines Wort, wo überall gebraucht wird.

        Die Koordination ist ein Thema, wo man nicht dran vorbei kommt. Es braucht wirklich sehr viel Übung, im Video ist zwar alles super erklärt und gut nachvollziehbar, aber das Üben nimmt es uns keiner ab.

        Naja, einfach Zeit lassen und nicht alles auf einmal können wollen, dann wird das schon! GlG von mariele

        Permalink

Kommentar abgeben