Skip links

MIDI-Multitrackrecording

Kommentare

  1. Post comment

    Woooooooow! Tusch – Tusch – Tusch !! Laut – lauter – am lautesten !!
    Was für eine gigantische Arbeit! Für diejenigen, die die Technik des Keybords bis ins Kleinste beherrschen eine total gute informative Anleitung, einfach toll. Und ich kann mir auch vorstellen, wieviel Spaß es macht, so zu experimentieren. Für mich war dieses Video sehr interessant, weil ich noch gar nicht so genau wusste, was so alles in dem Instrument steckt. Aber davon lerne ich ja von Mal zu Mal mehr kennen, dank deiner so guten und interessanten Anleitungen,. Ich werde mir das Video immer wieder ansehen, und bestimmt entdecke ich dabei auch einige Tipps für mich.
    Zu dieser Perfektion werde ich jedenfalls nie, und ich will es eigentlich auch gar nicht mehr, gelangen. Mir macht es einfach Spaß, bei jedem Video etwas Neues zu lernen, zu spielen und meine grauen Zellen damit in Gang zu halten.
    Nino, du bist jedenfalls der beste, lustigste und überhaupt der perfekteste Lehrer fürs Keybordspielen, den man nur jedem empfehlen kann.
    Danke und mach weiter so!
    Deine treue Schülerin Tene-Mary

    Permalink
    1. Post comment

      Danke liebe Tene-Mary!!
      Natürlich hab ich deinen Kommi erwartet, da das Video ja deine Namenswidmung trägt… aber dass du die technische Seite am Keyboard so interessant findest, war mir nicht wirklich bewusst. Und sicherlich hast du mit deinem tollen Keyboard auch ganz ähnliche Möglichkeiten, wie die im Video Gezeigten. Ob du es nun letztlich selbst ausprobierst oder nicht… das Technische kann man rasch lernen und an seinem Instrument ausprobieren… doch die WAHRE Herausfoderung dieses Videos ist musikalischer Natur! Es ist ungleich schwieriger, die einzelnen Spielaufgaben (Jobs) aus einem beliebigen Song heraus zu filtern und Diese dann in einer Spur live einspielen zu können. Versuche deshalb unbedingt, das Ganze erstmal mit einem unkomplizierten Titel auszuprobieren, falls du es wirklich machst. Spontan fällt mir ein: “Ein Stern, der deinen Namen trägt”. (der Song ist übrigens AUCH von Nik P. und NICHT von DJ Ötzi, obwohl das alle Welt denkt).
      Nun bedanke ich mich bei dir noch für den “Ritterschlag” am Ende deines Kommentars. Wenn sowas mal jemand in einem öffentlichen Fachforum (Thema Keyboard, Musik) posten würde, wäre das eine große Hilfe für O-key, denn ich muss dir sagen, dass uns solche Links akut fehlen, damit der Laden vollends läuft. Es läuft zwar nicht schlecht, doch mit dem Ranking hätten wir´s dann leichter und müssten uns keine teuren SEO-Experten leisten. Deshalb wird es in Kürze auch eine kleine PR-Aktion mit Gewinnmöglichkeit geben (wie angekündigt), wo das thematisiert wird. Vielleicht magst du ja mitmachen? Alle sind eingeladen, denn O-Key BRAUCHT Backlinks!
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, viel Spaß beim technischen “Wühlen” am Keyboard und grüße dich und deinen Mann!
      Niño

      Permalink

Kommentar abgeben