Willkommen im O-Key-Forum & Proberaum!

Icon des O-Key-Forum auf Schultafel

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

An die Freude

An die Freude
[Keyboard]

Grade:..........0-004
Komponist:......Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Voice:..........FluteSection
Style:..........MovieClassic
BPM:............90

Akkorde:........C – G (Al Fingered)

 

Liebe O-KEY-Musikfreunde!

Der heutige Song ist eine gekürzte Fassung des Songs, der am Ende von Level 1 auf der ToDo-Liste steht:
Freude, schöner Götterfunken.

Statt der üblichen Blechblasinstrumente verwende ich hier Flöten. Das gibt dem Song einen etwas weicheren Charakter, sozusagen eine etwas stillere 'Freude'.

Nun viel Spass mit der 'Freude'.

Schöne Grüsse
Joachim     smilie_winke_008.gif

Hochgeladene Dateien:
Niño Loco und Klaus Poetzsch haben auf diesen Beitrag reagiert.
Niño LocoKlaus Poetzsch

Hallo Joachim,
bravo, es ist (wie bisher alles von dir) perfekt gespielt.
Das Einzige, was du ändern solltest, scheint mir eine Einstellung an deinem Keyboard zu sein. Kann es sein, dass du die Style-Funktion "Auto-Fill" deaktiviert hast?
LGN

Joachim Derra hat auf diesen Beitrag reagiert.
Joachim Derra

Hallo Niño,

das ist schon Klasse, mit welchen Einsatz Du die Stücke Deiner Schüler kommentierst!
Bei allem, was ich hier im Proberaum bisher gelesen habe, war nichts dabei, wo ich anderer
Meinung hätte sein können. Aber das ist halt Deine jahrzehntelange Erfahrung als Profimusiker!!!

Zur Auto Fill In-Funktion:
Ich bin kein Freund von elektronischen Schnick-Schnack, speziell bei den kurzen Songs im Anfängerbereich.
Oft sind die Intros und Endings länger, als das eigentliche Stück. Und dann kommen noch Fill Ins und sonstige
Effekte dazu, so dass die Melodie schon fast zur Nebensache wird. Klar, wir haben tolle Instrumente und wollen
auch zeigen, was damit alles möglich ist. Aber für mich ist weniger oft mehr.

Deshalb ist bei mir - was Du sehr gut erkannt hast - die Auto Fill In-Funktion abgeschaltet. In den nächsten
Stücken werde ich anfangen, die Break-Taste sparsam einzusetzen. Und bei komplizierteren Stücken kann die
Auto Fill In-Funktion durchaus eine Bereicherung des Songs sein.

Jetzt noch kurz etwas anderes: Ich hab' gelesen, dass Du niemals Dein Keyboard gegen eine Gitarre tauschen würdest.
Gute Gitarristen würden das auch nicht! Das Keyboard hat für sie nämlich einen eintscheidenden Nachteil:
Man kann es nicht in die Arme nehmen!

Dir noch einen schönen Sonntag.
Joachim     smilie_winke_008.gif

Hallo Joachim,

vielen Dank für dein starkes Lob... sowas treibt mich weiter an.

Natürlich ist die Auto-Fill-Taste keine Pflicht. Und wenn du erstmal drauf verzichtest, um ohne Ablenkung üben zu können, ist das klar in Ordnung. Ich hingegen bin zugegebenermaßen schon ein Schnickschnack-Fan am Keyboard und möchte am Liebsten alle 4 Takte ein Fill-In reinhauen, grins.

Aber was ich nicht verstehe: Haben Gitarristen denn keine Frauen? 🙂

beste Grüße und dir auch einen (wenn auch spät gewünschten) Sonntagabend... einfach am nächsten Sonntag einlösen 🙂

Niño